Öffnung des Denkens x Dialog
Die Formel, die Mehrwert schafft

Die Erkenntnisse der Naturwissenschaften, insbesondere der Quantenphysik und der Neuro-Biologischen Forschung, zeigen, dass das Maschinen-Zeitalter Isaac Newtons zu Ende geht.

In der Management-Rhetorik wird das Ende der stabilen und eindeutigen Welt beschworen. Es wird versucht, Unberechenbarkeit, Komplexität und Beschleunigung durch Veränderung von Strukturen und gezielte Professionalisierung der MitarbeiterInnen in den Griff zu bekommen.

 

Menschen in Unternehmen geraten an den Rand ihrer Belastbarkeit, erkennen keinen Sinn mehr in ihrem Tun und werden krank. Quer durch die Hierarchiestufen ist eine Kultur der gegenseitigen Bewertung und Abwertung spürbar. Man ent-geistert sich gegenseitig mit Hinweisen darauf, was alles nicht möglich ist. Doch es mehren sich die Stimmen derjenigen, die frischen Wind herbeisehnen und sich für eine neue Führungs- und Beziehungskultur einsetzen.

 

Ich bin davon überzeugt, dass die eigentliche Herausforderung nicht in einer Präzisierung der Werkzeuge liegt, sondern in der Öffnung des Denkens und der Veränderung der Inneren Haltung.

 

Mehrwert für das Unternehmen entsteht durch die Bereitschaft eines jeden Mitarbeiters bei sich selbst anzufangen, in die Reflexion einzusteigen und Bewusstheit zu entwickeln. Hier liegt das Fundament für die Entfaltung kollektiver Intelligenz, Inspiration und Kreativität, die Unternehmen zukünftig zum Überleben brauchen.

© 2015 Dr. Margarete Kirschner ·  Markgrafenstraße 14 · 40545 Düsseldorf · Tel. +49 (0) 211 836 95-68 · Mail-Kontakt · Impressum